Kapelle des heiligen kreuzes

Kapelle des heiligen kreuzes

In der Trakošćaner Parkanlage befindet sich auch eine Kapelle, die dem Heiligen Kreuz geweiht ist. Sie wurde 1754 im Geiste des barocken Klassizismus mit der Spende von Susanna Malatinski, der Frau von Josip Kazimir Drašković, gebaut. Diesem kleinen Raum verleiht einen besonderen Reiz die Tatsache, dass das gesamte Inventar, das für die Ausrüstung einer Kirche erforderlich ist, in ihn eingepasst wurde: erhöhter Chor mit Orgeln, Kanzel, eine Bank mit erhöhter Katheder und Altar, das ein großes Kruzifix überragt.

Das Exterieur der Kapelle ist einfach, nur die Vorderseite mit dem Glockenturm ist mit Risalit-Dekorationen zergliedert. Das Innere ist in das gleichmäßig lange Viereck des gewölbten Kirchenschiffs und das Sanktuarium, das mit einer seichten Apside endet, aufgeteilt. Früher wurde in der Kapelle viermal jährlich die Heilige Messe gefeiert, und heute findet in der Kapelle außer der Sonntagsmesse auch das Zeremonial "Trakošćaner Hochzeit" statt.