Waffensammlung

Waffensammlung

Die Waffensammlung zählt cca. 300 Exemplare der Waffen und der Schutzausrüstung oder deren Teile, die in der Zeitspanne vom 15. bis zum Anfang des 20. Jhs. entstanden sind. Heute können wir nur schwer einschätzen, welche Exemplare aus der Zeit stammen, als Trakošćan noch eine Festung war, und welche später zur Schlossdekoration angeschafft wurden. Ungeachtet dessen ist der Wert der Sammlung unbestritten, und nach ihrer Typologie und ihrem Inhalt begleitet sie die militärische Vergangenheit der Familie Drašković.

Die Sammlung der Kaltwaffe und Schutzausrüstung umfasst etwa 230 Exemplare und die der Feuerwaffe cca. 70 Exemplare. Unter diesen Exemplaren muss man auf jeden Fall drei zweihändige in Deutschland hergestellte Schwerte aus dem 16. Jh. und eine besondere Gruppe von 20 Schiavona-Schwerten, eine der größeren Sammlungen in Kroatien, hervorheben. Hakenbüchsen, einige Mörser und frühere Kanonen könnten dem ursprünglichen Verteidigungssystem der Festung Trakošćan aus dem 15. und 16. Jahrhundert gehören. Ebenfalls könnte es sich bei Helmen und Harnischteilen um die Überreste der originellen Soldatenausrüstung der Trakošćaner Besatzung aus dem 17. Jh. handeln.

Die Kanonen mit dem Wappen der Familie Drašković hängen mit deren Teilnahme an den Kämpfen gegen Napoleon zusammen, so dass aus dieser Zeit als Kriegsbeute auch die französischen Palosch-Schwerte stammen könnten. Besonders zahlreich und verschiedenartig ist die Gruppe der Stangenwaffen (63 Exemplar) – einige deren Exemplare wurden als Waffe im Krieg benutzt, andere dienten als Statussymbol des Trägers. Gleichermaßen wird vermutet, dass die Gruppe von Jagdgewehren ein Teil des originellen Inventars der Jagdausrüstung der Familie Drašković sein könnte. Die Kopien der zwei Kürassiere im Stil des 16. Jhs. wurden zur Dekoration zum Zweck der Belebung und Evozierung der Rittervergangenheit der Familie Drašković und des Schlosses Trakošćan angeschafft.

Die Waffensammlung ist eine sehr wertvolle Ganzheit, die uns die historische Entwicklung der Kalt- und Feuerwaffe und Ausrüstung vom 15. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts veranschaulicht.